Update eines bestehenden ArmA 3 Epoch Servers

Aus Nitradopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Arma3Epoch header.png

Miete dir jetzt deinen eigenen prepaid ArmA 3 Epoch Server auf nitrado.net

In diesem Artikel wird eine generelle Hilfestellung für das Updaten des Epoch Mods für ArmA 3 geboten. Zu beachten ist, dass ArmA 3 sich eigenständig durch unser automatisiertes System updatet, der Epoch Mods selbst jedoch nicht. Dies ist dadurch begründet, das Steam einen festen Update Vorgang definiert der hier einen Fehler nahezu unmöglich macht, jedoch Epoch keine integrierte Routine für den Update Prozess besitzt.



Hinweis: Es ist ratsam den Server vor einem manuellen Update anzuhalten, da sonst hier beim Kopieren der Dateien Datenverlust durch den aktiven Prozess verursacht werden könnte.


1. Sichern der Redis Datenbank

Das Datenbank System Redis, welche für Epoch verwendet wird enthält die Fortschritte der Spieler, Positionen von KIs auf der Karte, Logs und vieles mehr. Damit dies nicht durch eine Neuinstallation oder durch einen Fehler beim Update verloren geht, wird hier im ersten Schritt die Datenbank gesichert.

Hierfür wird als erstes eine FTP Verbindung zu unserem Epoch Server hergestellt. Anschließen navigieren wird in das Verzeichnis arma3/DB. Dort ist nun die Datenbank in Form der Datei dump.rdb zu finden. Diese sollte nun beispielsweise auf dem lokalen Computer gesichert werden.

A3Epoch folder DB.png


Die Datenbank ist nun gesichert und kann zu einem späteren Zeitpunkt wieder hochgeladen werden. Hier ist zu beachten, dass sich durch ein Update auch die Struktur diese Datenbank ändern könnte. Sollte dies der Fall sein, so kann die alte Datenbank nicht weiter genutzt werden.














2. Sichern der Serverdaten

Datei per FileZille umbenennen

Nun da der wichtigste Teil des Servers gesichert wurde, können jetzt die installierten Addons, Scripts und ähnlichen Datei basierten Änderungen auch gesichert werden.
Die einfachste Möglichkeit wäre hier, den Ordner der Installation umzubenennen. Dies geschieht auch hier mittels FTP Programm, kann aber auch optional über den Datei Browser des Gameservers erledigt werden.

Dies sorgt nun dafür, dass der Ordner, welcher die alte ArmA 3 Epoch Installation enthält auch bei einer Neuinstallation erhalten bleibt. Zu beachten ist jedoch, dass dieser nun nicht länger durch das täglich Backup gesichert wird.














3. Aktualisieren der Server Dateien

Nun da alle Daten gesichert sind, wird nun eine Neuinstallation der Modifikation durchgeführt. Diese lässt sich im Webinterface des Gameservers unter "Spiel wechseln" -> "Neuinstallation" ausführen. Hierdurch wird die neuste Version der ArmA 3 Epoch Modifikation auf dem Server installiert.


In den meisten Fällen besteht ein Update aus nicht mehr als ein paar neuen Dateien. Die neusten Server Dateien sind auf der offiziellen Website im Downloadbereich für Server zu finden. Die wichtigsten Dateien, welche auf jeden Fall auf den Server erhalten bleiben sollten sind:

  • arma3/@EpochHive/addons/ a3_epoch_server.pbo
  • arma3/@EpochHive/addons/ a3_epoch_server_settings.pbo
  • arma3/@EpochHive/ EpochServer.dll

Auch lohnt es sich immer einen Blick in den "Veröffentlichungen" Bereich des offiziellen ArmA 3 Epoch Forums zu werfen, da hier meist die sich geänderten Daten bekannt gegeben werden.


Nun da alle Daten wieder auf den neusten Stand gebracht wurden, können alle vorherigen Addons, Missionen und Scripte unter Berücksichtigung der getätigten Änderungen in den aktiven ArmA 3 Ordner kopiert werden.


4. Einspielen der Datenbank

Da der Server nun wieder wie gewünscht funktioniert, kann jetzt die alte Datenbank importiert werden. Hierzu wird zuerst sichergestellt, dass der Server gestoppt ist. Anschließend wird der Ordner arma3/DB per FTP oder Datei Browser geöffnet. Dort muss nun die existierende dump.rdb Datei gelöscht werden, damit anschließend die in Schritt 1 gesicherte Datenbank hochgeladen werde kann.

Der Server sollte nun wieder wie gewohnt mit den gesicherten Fortschritten starten.


5. Aktualisieren des lokalen Spiels

Sollte mit dem neusten Update der Modifikation auch eine Änderung für den lokalen Client einhergegangen sein, so sollte natürlich auch die lokal installierte ArmA 3 Version auf den neusten Stand gebracht werden. Wenn ein Programm wie A3Launcher oder playWithSIXT verwendet wird, so kann dort das Update mittels eines Mausklicks vorgenommen werden. Sollte keines dieser Programme verwendet werden, so muss das Update per Hand vorgenommen werden.

Hierzu sind mehrere Schritte notwendig:

  • Als erstes muss die alte Version des Mods gelöscht werden. Hierzu entfernt man den @Epoch Ordner der lokalen ArmA 3 Installation.
  • Nun werden die neusten Dateien benötigt, diese können hier heruntergeladen werden.
  • Das heruntergeladene Archiv wird nun entpackt und der darin enthaltene @Epoch Ordner in das Installationsverzeichnis von ArmA 3 kopiert.

Nun ist eure lokale Installation auf dem neusten Stand.


6. Update abgeschlossen

Sollten Schritt 1 - 5 korrekt befolgt worden sein, so sollte der Epoch Server nun auf dem neusten Stand und von euch bespielbar sein.