Sicher auf dem Marktplatz handeln

Aus Nitradopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Einleitung[Bearbeiten]

Da immer wieder auf dem Marktplatz gescammt (deutsch: betrogen) wird, dachte ich mir mal, schreib ich diesen Artikel.
Dieser dient nur dazu, euch ein bisschen zu helfen, die Handel sicherer zu gestalten. Ihr müsst meine Tipps nicht nutzen.

Tipp 1: Kontaktdaten austauschen[Bearbeiten]

Ein guter Tipp ist, eure Kontaktdaten auszutauschen. Damit habt ihr eine Sicherheit, und die gegnerische Partei auch.
Am besten wäre, wenn ihr euch gegenseitig auch noch Ausweiskopien zuschickt. Dann ist eine Fälschung der Kontaktdaten schon fast ausgeschlossen.

Tipp 2: Angebot prüfen[Bearbeiten]

Es gibt immer wieder Themen, wo mich interessiert, wie die Händler Gewinn machen.
Beispiel: Jemand verkauft einen Minecraft Gift-Key für 10€. Der Key kostet jedoch im Minecraft Shop 25€. Zudem will der Händler ja auch etwas verdienen. Die "Ausrede" mit dem Massenrabatt gibt es nicht, da Mojang gegen Key-Reselling ist und einen "5-Key-Pro-Account Sperre" eingeführt hat.
Wieso sollte jemand mehr als 15€ Verlust machen?
Bei Nitradoguthaben können schon fette Rabatte da sein. Denn wenn jemand einfach keine Zeit mehr für Server hat und sein Account sehr schnell loswerden will, macht er ein gutes Angebot.

Tipp 3: Niemals Accounts kaufen[Bearbeiten]

Wenn man Accounts kauft (zudem auch vielleicht noch ohne E-Mail), kann man wirklich sehr, sehr schnell betrogen werden.
Wenn nämlich der, der den Account verkauft hat, einfach mal eine E-Mail an den Hersteller mit dem Kaufbeleg des Spiels verschickt, hat dieser den Account sehr schnell wieder.
Manche Anbieter verbieten sogar das Verkaufen eines Accounts (Steam, EA und mittlerweile auch Mojang)

Tipp 4: Schaut euch an, mit wem ihr handelt[Bearbeiten]

Wenn jemand eine hohe Anzahl an Posts hat, kann ich einigermaßen sicher sein, dass dieser nicht betrügen wird.
Ich will jetzt nicht sagen, dass ihr jemandem mit 500 Posts einfach blind vertrauen sollt.
Doch wenn jemand seit 10 Minuten registriert ist, und der erste Post der "Minecraft Key zu verkaufen" ist, kommt das nicht sehr vertrauenswürdig rüber.

Tipp 5: Screenshots[Bearbeiten]

Lasst euch z.B. einen Screenshot von dem Nitrado Account machen, um wirklich sicherzustellen, dass der Händler soviel Guthaben überhaupt auf seinem Account hat.

Tipp 6: Bei Dienstleistungen nach Referenzen fragen[Bearbeiten]

Lasst euch Referenzen, von z.B. einem Grafiker, zeigen. Es ist am schlimmsten, wenn man jemanden bezahlt, der überhaupt keinen Plan davon hat, was er dort überhaupt macht.

Tipp 7: Lasst euch nicht unter Druck setzen[Bearbeiten]

Wenn jemand versucht euch unter Druck zu setzen mit z.B.: "Entscheid jetzt schnell, oder ich such mir einen anderen." Dann sucht euch eventuell einen anderen Händler, oder lasst ihn "zappeln".
Macht nichts Unüberlegtes, fragt lieber nochmal einen erfahrenen User, falls ihr euch nicht sicher seid.
--Rox0r (Diskussion) 12:05, 13. Sep. 2012 (CEST)