MultiVerse

Aus Nitradopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
MultiVerse 2
Pluginlogo-MultiVerse2.png
Servermod: Bukkit‎
Kategorie: Weltenverwaltung
Entwickler: Multiverse(Team)
Entwicklerwebsite: Bukkit-Forum
Was bewirkt es? Ermöglicht mehrere Welten
Besonderheiten: Bietet viele Konfigurationsmöglichkeiten/Skylands
Download: dev.bukkit.org
In diesem Artikel wird nur über MultiVerse 2 berichtet (ab Craftbukkit #1060),
zur alten Version (MultiVerse 1.7.2) gibt es hier Informationen auf Englisch.



Was ist MultiVerse?
MultiVerse und seine Unterplugins dienen generell zur Bearbeitung bzw. Verwaltung eurer Welten auf eurem Bukkit Server.Mit MultiVerse ist es möglich unter anderem möglich neue Welten zu erstellen, neue Welten aus eurem Bukkit Server Ordner ins Spiel einzufügen, eure Welten zu bearbeiten und den Zutritt zu den Welten zu vereinfachen.

Gibt es Alternativen zu MultiVerse?
Natürlich gibt es Alternativen zu MultiVerse, jedoch ist Multiverse für Einsteiger am leichtesten und dennoch am professionellsten. Kein anderes Plugin bietet so gute bzw. leichte Bearbeitungen der Welten. Eine Alternative wäre jedoch WorldManager: WorldManager

Welche Welt-Formate werden unterstützt?
MultiVerse unterstützt insgesamt drei Vormate der Welten.
Diese drei Vormate bestehen aus einer normalen Welt, dem Nether und dem Ende (The End).
Zudem kann man bei der Erstellung einer neuen Welt auswählen, ob die Welt "normal" oder "flat" generiert werden soll.

Weitere Informationen zu MultiVerse


Unterschiede zwischen MultiVerse-Core, MultiVerse-Portals und MultiVerse-Netherportals

Da das Plugin MultiVerse so umfangreich ist, wurde das Plugin in drei Unterplugins geteilt:
"MultiVerse-Core", "MultiVerse-Portals" und "MultiVerse-Netherportals".
Um die zwei letzten Plugins nutzen zu können, wird "MultiVerse-Core" benötigt! , da dieses Unterplugin das Hauptplugin darstellt. Ohne MultiVerse-Core funktioniert das komplette MultiVerse Plugin nicht.

MultiVerse-Core
Dies ist wie bereits genannt das Basis bzw. Hauptplugin. Dadurch funktionieren ohne dieses Plugin auch die anderen MultiVerse Plugins nicht.
Multiverse-Core ist für folgende Dinge zu gebrauchen:

  • Einfaches Erstellen, Bearbeiten und Löschen von Welten ingame, sowie auch in den Serverfiles.
  • Teleportieren zwischen den Welten per Commands.
  • Den Zugang zu verschiedenen Welten durch permissions bestimmen.
  • Sehen wer in welcher Welt ist.


MultiVerse-Portals
Mit diesem Unterplugin können Portale erstellt werden, die den Spieler zu einem anderen Welt, einem anderen Portal oder einem anderen festgelegten Punkt (anchor) bringen.
Außerdem müssen die Portale nicht wie ein Nether Portal aussehen, sondern können jede beliebige Form und Größe haben.
MultiVerse-Portals ist für folgende Dinge zu gebrauchen:

  • Erstellen, Bearbeiten und Löschen von Portalen und Anchor-Punkten.
  • Den Zugang zu Portalen durch permissions bestimmen.
  • Zu Fuß oder mit einem Minecart durch die Portale reisen.


MultiVerse-Netherportals
Dieses Portal ermöglicht das bestimmen von Netherportalen. Man kann festlegen in welches Nether man reist, wenn man ein Netherportal (!) baut.
Beispielweise von "world" kommt man in "world_nether", aber man kann auch sagen, dass man von "world2" in "world2_nether" kommt,
so hat man unterschiedliche Nether-Welten, die man durch normale Netherportale erreichen kann.
Multiverse-Netherportals ist für folgende Dinge zu gebrauchen:

  • Einstellen mit welcher Welt man ins Nether kommt
  • Automatische Verlinkung in eine Welt durch "World" > "World_nether"


Installation

Diese Installation wird mit allen 3 Plugins durchgespielt.

Schritt 1 - MultiVerse downloaden
Zuerst müsst ihr alle 3 Plugins downloaden. Dazu klickt ihr hier (Core), hier (Portals) und hier (NetherPortals).

Schritt 2 - MultiVerse installieren
Nun müsst ihr den Server stoppen. Nachdem der Server gestoppt wurde schiebt ihr alle 3 Jar-Dateien in den Pluginsordner. Nun startet ihr den Server. Es werden die Ordner "Multiverse-Core", "Multiverse-NetherPortals" und "Multiverse-Portals" (im Pluginordner) erstellt.

Installation abgeschlossen


Welt importieren

Wenn man eine Welt neben den drei Hauptwelten (world, world_nether und world_the_end) hochladen möchte, läd man als erstes den Weltenordner hoch. In unserem Beispiel nennen wir den Ordner mal "Welt2".

Um die Welt nun zu importieren muss folgender Befehl ausgeführt werden:

/mv import Welt2

Nun wird die Map importiert. Dieser Vorgang wird nach ein paar Sekunden mit einem "Complete!" bestätigt. Nun kannst du dich mit /mvtp Welt2 dort hin teleportieren.

Neue Welt erstellen

Nun möchte man natürlich eine neue Welt erstellen, dazu gibt man als OP einfach den Befehl

/mv create weltname normal

ein. Folgendes kann man hiermit definieren:

  • weltname - Name der Welt, der später zum teleportieren benötigt wird
  • normal - Weltformat. Normal erstellt eine normale Welt, skylands eine Himmelsdimension und nether eine Nether-Welt. Außerdem erstellt end eine TheEnd welt.
  • -t -Dies ist die Einstellung, die nach dem Weltformat steht. Wenn man -t hinschreibt wird eine flat Welt generiert. Lässt man das -t weg, so wird eine normale Welt generiert.

Nun wird im Chat stehen, dass die neue Welt erstellt wird. Keine Panik, dies kann bis zu 45 Sekunden dauern.

Wenn man "Complete." sieht, ist die Welt fertig und man kann sie betreten. Dazu gibt man einfach den Befehl

/mv tp weltname

ein. Unter Umständen wird MultiVerse eine Bestätigung anfordern. Hierzu gibt man einfach den Befehl /mvconfirm ein. Nun wird man in die Welt teleportiert. Jetzt muss man erst einmal einen Spawnpunkt festlegen. Dazu geht man zu einem geeignetem Platz und gibt /mv setspawn ein.

Zurück in die alte Welt kommt man mit dem Befehl /mv tp world.

Portale zu den Welten bauen

Zurück in der alten Welt kann man nun ein Portal bauen. Dieses Portal kann aus allen Materialien bestehen und jede Form besitzen.
Wenn man sein gewüschtes Portal gebaut hat, dass gibt man //wand im Chat ein. Jetzt habt ihr eine Holzaxt bekommen.
Mit dieser Axt könnt ihr nun per links und rechtsklick einen ersten und zweiten Punkt bestimmen. Diese Punkte müssen das Portal in ein Rechteck einschließen, wie auch bei WorldEdit.


Erstellen eines Portals

  /mvp create {NAME} [ZIEL]


Entfernen von Portalen

  /mvp remove {NAME}


Ändern von Portalen

  /mvp modify {PROPERTIES} [VALUE] -p [PORTAL]


PROPERTIES können geändert werdern

  • owner
  • dest/destination
  • loc/location
  • price
  • curr/currency
  • safe


Reparatur Modus

  /mvp debug [on|off]

Über diesen Artikel

Dieses Tutorial basiert auf der Plugin-Version unbekannt
Dieses Tutorial wurde erstellt durch: JanKNB135 Dieses Tutorial wurde erstellt am: 30.08.2011
Zuletzt bearbeitet durch: Jan K. Letzte Aktualisierung am: 10.07.2012