Minecraft Modpack manuell updaten

Aus Nitradopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mcheader.png
Miete dir jetzt deinen eigenen prepaid Minecraft Server auf nitrado.net

In dieser Anleitung zeigen wir dir, wie du deinen Minecraft Modpack Server selbst Updaten kannst.

Dabei gehen wir einmal den Weg über das automatische Update und das manuelle.

Installation eines Modpack Updates

1. Installation über das Webinterface (automatisch)

Bei Nitrado wird das Modpack manuell auf die neuste Version gebracht. Wenn mal ein Modpack nicht auf der neusten Version ist, reicht ein Support Ticket mit einem kleinen Hinweis aus. Aufgrund der Anzahl an Modpacks, Updaten wir diese in 2 Wochen schritten.

Es kann manchmal zu Verzögerungen kommen, was wir bitten zu Entschuldigen.

Ein Support Ticket kannst du hier erstellen: https://nitra.do/support

Das Updaten eines Modpacks ist recht einfach. Dabei gehst du genau gleich vor, wie bei unserer Anleitung "Eigenes Mincraft Modpack hochladen".

Es wird hier nur die Welt gesichert, die Daten neu hochgeladen und die eigene Welt wieder eingefügt.

1. Sichert eure Welt im Welten-Manager unter "Werkzeuge -> Welten-Manager" oder via FTP. Achte darauf, nur den Welten Ordner zu sichern.

2. Nachdem die Welt gesichert wurde, klicke auf "Neuinstallieren" und wähle dein Modpack aus, welches aktuell bereits Installiert ist und von dir gespielt wird.

3. Nach der Neuinstallation, stoppe den Server wieder und füge deine Welt wieder hinzu. Achte darauf, den Ordner "world" vorher zu löschen, bevor du deine via FTP hochlädst. Via Welten-Manager, klicke einfach auf "Wiederherstellen" und danach bei der Welt mit "restore" im Namen auf "Aktivieren".

4. Sollte dein Server nicht richtig starten, kann es sein das die Welt defekt ist durch das Update. Teste es nochmal erneut die Welt hochzuladen.

5. Das war´s. Wir wünschen viel Spaß auf der neusten Version. ^^

2. Modpack Manuell updaten

1. Lade dir die gewünschte Modpack Version herunter. Achte darauf, dass es sich um ein Server Pack handelt, da der Server keine Client Mods laden kann.

2. Du benötigst auf jeden Fall ein FTP Programm. Dabei ist es egal ob WinSCP oder FileZilla. Wir allerdings Empfehlen WinSCP.

3. Stoppe deinen Server und stelle eine FTP Verbindung mit deinem Server her. Wie dies funktioniert, wird in unserem FTP Artikel genauer erklärt.

4. Sichere nun deinen gesamten Server am besten auf deinen Lokalen PC, damit wir diesen als Sicherung haben, falls es zu Schwierigkeiten kommen kann. Notfalls stehen uns auch noch die Nitrado eigenen Backups zur Verfügung unter "Werkzeuge -> Backup wiederherstellen".

5. Nachdem alles gesichert wurde, lösche alle Ordner und Dateien bis auf folgende:

   - banned-ips.txt
   - banned-players.txt
   - ops.txt
   - server-icon.png
   - world
   - world_the_nether
   - world_the_end
   - server.properties.txt
   - white-list.txt

6. Lade nun alle Dateien aus deinem heruntergeladenen Modpack auf den Server.

7. Benenne nun die Forge Jar Datei um in "mincraft_Server.jar". Beispiel wie sie heißen kann: forge-1.12.2-14.23.4.2705-universal.jar

8. Bitte gehe nun folgende Checkliste durch, damit dein Server beim Starten nicht abstürzt:

  • Welche Minecraft Version läuft dein Server? Achte auf die Java Version von deinem Server. Bei Server unter der Minecraft Version 1.12 wird Java 87 verwendet und über der 1.12 die Java 8. Du kannst die Java Version unter "Einstellungen ->Allgemein -> Java -> Java Version" anpassen.
  • Sind die Jar Dateien richtig benannt? Beachte bitte, dass die Jar Dateien von deinem Server richtig benannt sind. Wenn dies nicht der Fall ist, steht beim Starten folgende Meldung dort: "Es stehen aktuell nicht genug Informationen zur Verfügung". Die Forge Jar wird "mincraft_server.jar" genannt. Die Minecraft Server Jar allgemein wird "minecraft_server.1.xx.x.jar" genannt. Dabei ist die Versionsnummer hinten anzuhängen. Beispiel: "minecraft_server.1.12.2.jar", "minecraft_server.1.8.8.jar", "minecraft_server.1.15.2.jar".
  • Ist der Performance Modus deaktiviert? Es kann bei Updates, welche nicht von uns getestet wurden, zu Schwierigkeiten mit dem Performance Modus kommen. Diesen kannst du im Webinterfacer unter "Dashboard" deaktivieren.