Leere Drohungen

Aus Nitradopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dies ist eine allgemeine Information und nicht empfohlen für rechtliche Einschätzungen!
Wenden Sie sich wegen Ihres Anliegens an einen Anwalt oder eine Beratungsstelle.


Einleitung

Immer wieder werden User bedroht und genießen ihren Server dann nur noch mit Furcht vor den "bösen Menschen" im Internet. Diese wollen einen dann anzeigen, wollen jemandem den Server kaputt machen, wollen jemanden verklagen und und und...
Das sind meistens immer leere Drohungen, die ihr gekonnt ignorieren könnt. Denn wenn jemand euch was anhaben kann, dann werdet ihr es selber bemerken.
Ich werde im folgenden Text mehrere Szenarien auflisten und analysieren, wie tief ihr damit in der Klemme steckt. Ihr werdet merken, dass ihr (solange ihr nichts Illegales getan habt) nichts zu befürchten habt.


Nitrado Supporter möchte Geld von euch haben

Immer wieder gibt es den Fall, dass zufällig ein Supporter auf euren Server kommt und Geld von euch fordert. Falls ihr nicht bezahlt wird euer Server down gemacht.
Ich kann euch dazu sagen: Kein Nitrado Supporter wird einen Server besuchen, außer eine Support-Anfrage wurde gestellt.
Nitrado ist auf PREPAID BASIS, werdet ihr nie dazu gezwungen, Geld an Nitrado zu zahlen. Falls ihr Nitrado betrogen habt, werdet ihr sicherlich dazu zur Strecke gebracht, jedoch sagte ich oben bereits, dass die Bedingung ist, dass ihr nichts Illegales getan habt.

Jemand will euren Server "hacken"

Dies ist fast unmöglich. Klar gibt es Cracker, die versuchen KÖNNTEN Zugriff auf euren Server zu gelangen, jedoch handeln Cracker meist aus wirtschaftlichen Interesse. Da gibt es die White-/Grey- und Blackhats, dazu findet ihr jedoch mehr in dem Wiki Artikel Sicherheit_allgemein.
Ergo: Ihr habt nichts Lohnenwertes, (zumindest in Augen der Cracker) wofür sich die Arbeit lohnt.
Klar, gibt es auch die kleinen Scriptkiddies, die vorgefertigte Scripts nutzen, einen auf dicke Hose machen und sich als "Hacker" bezeichnen. Da wird euer Server dann nicht wirklich gecrackt, sondern es werden Bugs im Spiel ausgenutzt. Wie ihr das verhindern könnt, findet ihr hier: Minecraft_Server_sichern


Server unerreichbar machen durch einen (D)DoS Angriff

Es gibt Mittel und Wege euren Server unerreichbar zu machen. Jedoch sind die Nitrado Gameserver gegen solche Attacken gewappnet. Bei einem DDoS Angriff wird versucht den Server von euch zu überlasten. Das geschieht dadurch, dass Jemand sinnlose Anfragen an euren Server spammt. Da euer Server kein Gehirn hat, weiß er nicht, welche Anfragen nun sinnvoll und welche weniger sinnvoll sind.
Ihr könnt dem Server zwar beibringen, dass der Absender geblockt wird, wenn ihr jedoch einen DDoS abbekommt, werdet ihr nicht mehr von zwei Rechnern angegriffen sondern von Hunderten, wenn nicht sogar Tausenden.
Lange Rede, kurzer Sinn, Nitrado Server sind gegen solche Attacken abgesichert.
Mehr zum Thema in Sicherheit_allgemein.


Ich habe deine IP und werde dich anzeigen

In solchen Fällen sag ich einfach: "Mach doch." denn Niemand ist in der Lage euch anzuzeigen, solange ihr nichts Illegales getan habt. Sollte der Typ dennoch zur Polizei gehen (was in 99,9999999999% der Fälle nicht passiert) werden die Polizisten ihn auslachen. Leere Drohungen, nichts weiter. ;)


Schlusswort

Dies ist keine rechtliche Beratung. Die Angaben wurden nach meinen Wissensstand gemacht. Falls ihr eine exotischere Variante habt, Klärungsbedarf da ist oder ihr noch skeptisch seid, da ihr womöglich doch noch verklagt/angezeigt/gehackt/etc. wurdet, schreibt einen Thread im Nitrado Forum :)