Erste Schritte - Public Cloud Windows

Aus Nitradopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

RDP Verbindung aufbauen

Windows verwendet für den Fernzugriff das sogenannte Remote Desktop Protocol, was oftmals auch mit "RDP" abgekürzt wird. Das Protokoll ist selbstverständlich auch auf deinem Public Cloud Windows Server vorhanden und aktiviert.
Auf einem Windows PC ist das Tool zum Verbinden bereits auf dem System vorinstalliert und befindet sich unter Programme => Zubehör => Remotedesktop­verbindung. Beim Aufruf des Tools wird die Adresse des Servers verlangt.
Hierbei ist es beliebig, ob man die IP-Adresse (z.B. 5.83.XXX.XXX) oder den Hostnamen (z.B. cloudXXXXXXX.nitrado.cloud) zur Verbindung verwendet. Um die Verbindung nun zu initiieren, wird einfach die Schaltfläche "Verbinden" verwendet.

Ersteschritte-publiccloudwindows-1.png

Alternative

Als schnelle und flexible Alternative kann eine Verbindung über die Eingabeaufforderung (CMD) aufgebaut werden. Hierfür wird der Befehl mstsc verwendet. Beispiele lauten wie folgt:

mstsc /V:5.83.XXX.XXX
mstsc /V:cloudXXXXXXX.nitrado.cloud

Anmeldedaten

Da der Server durch ein Passwort geschützt ist, wird bei der Verbindung dieses abgefragt. Wichtig ist, dass der Benutzername "Administrator" verwendet wird, denn sonst kann keine Verbindung aufgebaut werden.

Ersteschritte-publiccloudwindows-2.png

Zertifikatswarnung

Bei dem ersten Verbindungsaufbau wird eine Zertifikatswarnung ausgegeben. Dies ist völlig normal, da der lokale Rechner das Zertifikat des Servers nicht kennt. Diese kann man somit wegklicken. Das Serverzertifikat lässt sich ebenfalls speichern, damit diese Warnung nicht mehr auftaucht.

Ersteschritte-publiccloudwindows-3.png

Weitere Schritte

Die Verbindung mit dem Windows Server ist hiermit abgeschlossen. Da allerdings kein Server gegen Angriffe von außen geschützt ist, sollte man bestimmte Sicherheitsmaßnahmen auf deinem Server vornehmen. Ein Artikel hierfür folgt.