Counter Strike: Source

Aus Nitradopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Allgemeines

Counter Strike Source (kurz CS:S) ist ein von Valve entwickelter Ego Shooter aus dem Jahre 2004. Das Spielprinzip beruht auf dem Vorgänger Counter Strike der von zwei Studenten als Addon für Half-Life entwickelt wurde.

Counter Strike Source verwendet die gleiche Engine wie Half Life 2 (Source Engine) und ist auch mit diesem zusammen (Paketname: Orangebox) erhältlich.

CS:S Server

Einen CS:S Server erstellen

Die Serverwahl

Um einen Server zu erstellen, kann ein Publicserver, Publicserver Basic oder EPS Publicserver gemietet werden und auf Half-Life 2 eingestellt werden. Die Spielauswahl Half-Life 2 (inkl. Source TV) bringt folgende Half Life 2 Mods mit sich:
- Age of Chivalry
- CSProMod
- Counter-Strike:Source
- Garry's Mod 9
- Garry's Mod 10
- HL2: Deathmatch
- Insurgency
- Team Fortress 2
- Zombie Panic!
- Zombie Master
(weitere Mods auf Anfrage kostenlos!)

Die Spielauswahl

Um Counter Strike Source auf einem bereits gekauften Server mit einem anderen installieren Spiel verwenden zu können, muss per Gameswitching Counter Strike Source "installiert" werden. Im Webinterface (Nitrado > Meine Server > Gameserver > Dein CSS Server > Webinterface Login) findet sich der Punkt "Gameswitching". Bei diesem Punkt kannst du nun "Half-Life 2 (+Mods, z.B. CS:S, TF2, DoD:S, ...)" - welches wie oben aufgelistet auch CS:S enthält) installieren.

Das Installieren eines Spiels kann bis zu 30 Minuten dauern!

Das Starten von CS:S

Nachdem Half-Life 2 (+Mods, z.B. CS:S, TF2, DoD:S, ...) entweder per Gameswitching oder durch das mieten eines neuen Server installiert wurde, findet sich links im Webinterface ein Punkt "Half Life 2 starten" Dahinter verbirgt sich die Auswahl des Half Life 2 Mods der gestartet werden soll, für CS:S wird also folgendes eingestellt :
Spieltyp: Counter-Strike: Source
Firstmap Insurgency: Standart lassen
Firstmap CSPromod: Standart lassen
Firstmap Counter-Strike: Source: Deine gewünschte Startmap (normalerweise de_dust2)
Firstmap Garrysmod 10: Standart lassen
Firstmap Team Fortress 2: Standart lassen
GMod10 Gamemode: Standart lassen
Maximale Spieleranzahl: Ist vom Server aus festgelegt und sollte nicht verändert werden
VAC2: Immer aktiviert lassen

(Die Einstellungen mit dem Vermerk Standart lassen sind für CS:S nicht relevant)

Den Server einstellen

Die Config

Das Erste, dass man an einem frisch erstellten CS:S Server ändern muss ist die sogenannte "Config" (Konfigurationsdatei). Unter dem Punkt "Dateiverwaltung" findet sich die Option "Config Editor [simple]".
Es erscheint eine Auswahl welche config editiert werden soll. Die Auswahl steht normalerweise auf Counter-Strike: Source (server.cfg), was auch genau der Config entspricht, die in diesem Fall bearbeitet werden muss.
Durch einen Klick auf "Bearbeiten" erscheint eine Formansicht der Config in der einige Dinge geändert werden können:

hostname: Der Name deines Servers
log: Die Auswahl ob logging eingeschaltet werden soll
mp_autokick: sollen AFK - Spieler automatisch gekickt werden ?
mp_autoteambalance: soll der Server Spieler automatisch gleichmäsig verteilen ?
mp_buytime: Die Zeit am Rundenanfang die jeder Spieler hat, um seine Ausrüstung zu kaufen
mp_c4timer: Die Zeit, wie lange die Bombe nach der Platzierung tickt, bis sie explodiert
mp_chattime: Die Zeit, wie lange man nach Rundenende chatten kann
mp_dynamicpricing: Dynamische Waffenpreise aktivieren (Weapon Market)
mp_fadetoblack: Soll einem Spieler nach seinem Tod nur noch einen schwarzer Bildschirm sehen ?
mp_freezetime: Die Standzeit am Anfang jeder Runde'
mp_friendlyfire: Teambeschuss an / aus
mp_maxrounds: Anzahl Runden bis zum Mapwechsel (0 = unsenlich)
mp_roundtime: Rundenzeit in Minuten
mp_startmoney: Startgeld bei Spielbeginn
mp_timelimit: Die Zeit in Minuten, bis eine neue Map beginnt
mp_tkpunish: Teamkillbestrafung an / ausschalten
rcon_password: Das RCON Password, damit ein Admin RCON Befehle ausführen kann
sv_alltalk: Alle Spieler (nicht nur das eigene Team) hört den Voicechat
sv_gravity: Schwerkraft
sv_maxrate: Maximale Bandbreite / Spieler
sv_maxupdaterate: Maximale Paketaktualisierungen / Sekunde
sv_minrate: Minimale Bandbreite / Spieler'
sv_minupdaterate: Minimale Paketaktualisierungen / Sekunde'
sv_password: Server Password (leer lassen = kein PW)
sv_pausable: Darf jeder Spieler das Spiel pausieren ?
sv_voiceenabe: Voicechat ein / ausschalten

Durch einen Klick auf Einstellungen Speichern, wird die Config gespeichert. Der Server muss danach neu geladen werden.

Erweiterte Configbearbeitung

Die oben genannten Einstellungen stellen die Grundlage eines jeden CS:S Serves dar und sollten überlegt gesetzt sein. für alle weiteren Feineinstellungen gibt es unter "Config Editor [extended] v2" eine Configbearbeitung in Textform

Maps einfügen

Um eine neue Map direkt auf den Server zu laden, muss die Map per FTP hochgeladen werden.
Dazu gibt es 2 Möglichkeiten :
1. Im Webinterface unter "FTP Zugangsdaten" finden sich die nötigen Daten um sich per FTP Programm (zb. Filezilla) mit dem Server zu verbinden.
2. Im Webinterface unter Dateibrowser findet sich ein integriertes FTP System.
Egal wie man sich entscheidet, der anschliessende Ablauf bleibt der gleiche. Die Maps werden in das Verzeichnis (srcds_l/css/cstrike/maps/) hochgeladen und anschliessend in der Maplist eingetragen.

Die Maplist

In der Maplist ("Config Editor [extended] v2" > maplist.txt) muss jede Map die auf dem Server , zb. bei Map-Abstimmungen zur Verfügung stehen soll eingetragen werden. Jede Map muss auf eine separate Zeile geschrieben werden. Per RCON Befehl können auch Maps aufgerufen werden die nicht in der Maplist eingetragen, aber hochgeladen sind.

Der Mapcycle

Im Mapcycle werden alle Maps eingetragen die vom Server automatisch aufgerufen werden sollen. Diese Maps werden in der da aufgelisteten Reihenfolge wiedergegeben. Die Map wird entweder durch das erreichen der Maximalmapzeit / Maximale Rundengewinne gewechselt oder durch einen Administrator. Der Mapcycle ist wie der Name schon erraten lässt ein Cycle, dh. wenn die letzte Map zu Ende ist, wird die erste wieder aufgerufen.

MOTD

Die MOTD stellt die Nachricht dar, die jedem Spieler beim betreten des Serves im grossen Auswahlfenster eingeblendet wird. Sie besteht meist aus dem Ausschnitt einer Website der per <iframe> eingebunden ist. Die MOTD kann unter "Config Editor [extended] v2" > motd.txt bearbeitet werden.

CS:S und Plugins

Plugins

Die gängigsten Plugins finden sich im Webinterface unter "Installation > HL 2: Plugins". sie können direkt über das Webinterface installiert und eingestellt werden. Das Plugin zBlock ist von Anfang an installiert und sollte auch nicht deinstalliert werden. Wer sich für die einzelnen Plugins interessiert findet eine genaue Anleitung zu den Einstellungen auf der jeweiligen Entwicklerwebsite. Ich werde hier nur auf das meistverwendetste (Mani Admin) eingehen.

Das Installieren

Um Plugins zu installieren, reicht es die Option "installieren" auszuwählen. Anschliessend erscheint (normalweise) eine Erfolgsmeldung. Um sicherzugehen, dass alle Einstellungen des Installierten Plugins übernommen werden, sollte der Server nach einer Installation / Änderung neu gestartet werden. Die meisten Plugins erstellen eine eigene Config welche unter "Config Editor [extended] v2" bearbeitbar ist.

Administration mit ManiAdmin Plugin

Das Mani Admin Plugin ist das wohl bekannteste und am weitesten verbreitete Plugin um CS:S und CS:GO Server zu administrieren und seinen Spielern ein angenehmes Spielerlebnis zu garantieren.

Wie werde ich Administrator?

Das beste Adminplugin nützt bekanntlich nichts, wenn es keinen Administrator gibt. Um vom Mani Admin Plugin als Administrator anerkannt zu werden, muss der Name und die SteamID in die clients.txt Datei von Mani eingetragen werden ("Config Editor [extended] v2" > clients.txt) Der Syntax (dh. die Form wie das ganze eingetragen werden muss) ist in der Datei mit Kommentaren perfekt erklärt.

Fortsetzung für das YouTube Video

Wie im Video angesagt sind hier die Befehle, die in Tutorial verwendet wurden. => Hier geht's zum Video

Es muss die Datei clients.txt im Verzeichnis csgo/csgo/cfg/mani_admin_plugin erstellt und folgendes eingefügt werden:

"clients.txt"
{
    "version"    "1"
    "groups"
    {
        "Immunity"
        {
            "Serveradmin"    "a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v x y afk ping autojoin grav Immunity"
            "Clanmember"    "a b c h k n afk ping grav autojoin Immunity"
        }
        "Admin"
        {
            "Serveradmin"    "A B C T U V W X Y Z a b c d o p q q2 q3 r z admin client grav pban spray"
            "Clanmember"    "B D E F a b c o q q2 q3 s t v w x y admin pban spray"
        }
    }

}

Wenn dies getan wurde, muss auf den CS:GO oder CS:S Server connectet werden. Anschließend die Console öffnen und folgende Befehles-Kette eingeben (MeinName kann durch einen beliebigen Namen ersetzt werden):

1.

rcon ma_client addclient "MeinName"

2.

rcon ma_client addsteam "MeinName" "STEAM_ID"

3.

rcon ma_client AddAGroup "MeinName" "Serveradmin"

Ingame Benutzung

Um das Mani Admin Plugin Ingame zu verwenden, muss in der Konsole admin eingegeben. Da es aber einen enormen Aufwand darstellt, jedes mal die Konsole zu öffnen, wenn mani verwendet werden soll, wäre es am sinnvollsten es auf eine Taste zu binden (Ich bevorzuge "p", da sie sonst nie verwendet wird und leicht zu erreichen ist.) Einfach in der Konsole bind <taste> <funktion> eingeben um eine Taste zu belegen. In unserem Fall also bind p admin

Live Übertragungen

Was gibt es schöneres als seinen Freunden live beim verlieren zuzusehen, dafür gibt es die sogenannten TV Übertragungen. Diese funktionieren in CS:S ähnlich wie echte TV-Übertragung.

Source TV

SourceTV ist die meist gebrauche Form der Übertragung bei Counter Strike und wird auch in der ESL verwendet. Um sie zu aktivieren, ist nichts weiter nötig, als im Webinterface unter "SourceTV" die Checkbox "aktivieren" auszuwählen und dann zu speichern. Die STV IP erscheint direkt über der Checkbox.
Alle Einstellungen zu SourceTV finden sich in der SourceTV-Config ("Config Editor [extended] v2" > sourcetv.cfg)


--CybroX 08:07, 31. Mai 2012 (CEST)