BungeeCord

Aus Nitradopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mcheader.png
Miete dir jetzt deinen eigenen prepaid Minecraft Server auf nitrado.net

YouTube Video

Information

BungeeCord ist ein Programm, welches als Proxy fungiert und so das Verbinden von mehreren Servern erlaubt.
Zwischen diesen Servern kann man dann per Befehl oder Portalen im Spiel wechseln, ohne eine Änderung am Client durchführen zu müssen.
BungeeCord ist kein Plugin, sondern ein eigenes Programm und besitzt eine eigene API. Daher gibt es extra Plugins für BungeeCord, um z.B. über Portale die Server wechseln zu können.

Funktionsweise BungeeCord Proxy und Firewall


Installation

Diese Anleitung gilt nur für Nitrado Server


Client

Hier ist keine Installation notwendig, was BungeeCord zu einem tollen Feature für User macht. Als Spieler kann man einfach mit einem normalen Minecraft Client auf den Server connecten.

Server

Um BungeeCord auf einem Nitrado Server zu installieren, muss nur ein Haken bei "BungeeCord aktiv" gesetzt werden und auf "Einstellungen Speichern" klicken. Diese Option steht im Webinterface zur Verfügung.(Menüpunkt "Minecraft")
Danach generiert sich ein Ordner auf dem Server, namens "BungeeCord", in dem sich die Konfigurationsdatei befindet.

Manuell updaten

Die BungeeCord.jar hat seine eigene Server-Version, daher ist beispielsweise bei einem 1.6.4-Minecraft-Server ein manuelles Update notwendig, da sich BungeeCord.jar auf Version 1.6.2 befindet.
Die entsprechenden Bungeecord-jars findet man unter http://ci.md-5.net/job/BungeeCord/ .
Die heruntergeladene Jar kann man über den Filebrowser in den Ordner BungeeCord hochladen und die alte ersetzen.

config.yml (Beispiel und Erklärung)

listeners:
 fallback_server: lobby

Dies ist der "Rückfall" Server. Auf diesen wird man zurückgebracht, wenn man von einem Unterserver gekickt wurde o.ä.

listeners:
 max_players: 100

Hier kannst du die Anzahl an maximalen Spielern im gesamten Netzwerk angeben. Beachte dabei, das trotzdem nicht mehr Spieler als du Slots gemietet hast, auf den Server kommen.

listeners:
 host: 192.168.0.100:25565

Dies ist die IP Adresse + Port über die dein BungeeCordServer läuft. Über diese IP connecten später die Spieler. Es ist die IP die im Webinterface steht, in dem man BungeeCord aktiviert hat.

listeners:
 tab_size: 60

Hier kannst du einstellen, wieviele Felder in der TAB Liste, wo die Spieler angezeigt werden, maximal gesehen werden.

listeners:
 force_default_server: false

Ist dieser Wert auf true connecten man Immer auf den Standard Server (siehe fallback_server). Ist dieser Wert auf false connecten man auf dem Server, wo man zuletzt disconnectet hat.

listeners:
 texture_size: 16

Sollte dein Netzwerk eigene Server Texturen zum Download anbieten, solltest du hier die Anzahl an Pixeln eingeben.

listeners:
 motd: hosted by Nitrado.net

Dies ist die message of the day, welche angezeigt wird, wenn man die IP Adresse, des BungeeCord Servers anpingt (bzw in seiner MultiPlayer ServerListe hat).

listeners:
 default_server: S1

Dies ist der Standardserver in deinem Netzwerk. Auf diesen wird man als erstes verbunden.

servers:
 lobby:
   address: 192.168.0.100:25665
   restricted: false
 S1:
   address: 192.168.0.200:25565
   restricted: false
 S2:
   address: 192.168.0.300:25565
   restricted: false

Hier solltest du alle Server eintragen, welche in deinem Netzwerk sind. In dem Beispiel sind lobby, S1 und S2 die Servernamen. Du kannst auf sie Connecten indem du Ingame zum Beispiel /server lobby machst.

permissions:
 default:
 - bungeecord.command.server
 - bungeecord.command.list
 admin:
 - bungeecord.command.alert
 - bungeecord.command.end
 - bungeecord.command.ip
 - bungeecord.command.reload

Hier muss man vorher noch sagen, dass man bei einem BungeeCord Netzwerk immer 2 Permission System haben sollte. Eins für den Server selbst (z.B. PermissionsEX) und das integrierte (oder ein extra Plugin) von BungeeCord. Mit dem BungeeCord Permissions System stellst du ein, wer welche BungeeCord Rechte hat. Also zum Beispiel die Befehle /server, /glist, /alert, /end und mehr...

tab_list: GLOBAL_PING

Hier kannst du einstellen, ob man in der TAB Liste nur die Spieler von dem connecteten Server sehen soll, oder alle Spieler im gesamten Netzwerk. Du kannst hier GLOBAL_PING und SERVER nehmen.

player_limit: -1

Hier kannst du einstellen, wie viele Spieler auf deiner BungeeCord Instanz (Alle Server die mit BungeeCord verbunden sind) auf dem Server spielen können.

online_mode: true

Hier stellst du den OnlineMode an oder aus. Was das ist erläutere ich hier nicht.

timeout: 30000

Sollte der BungeeCord Proxy für die hier angegebene Zeit (in Millisekunden) nicht mehr reagieren, disconnectet er alle SPieler und stoppt sich.

groups:
 MeinMinecraftName:
 - admin   

Hier kannst du einzelne Spieler in die BungeeCord Permissions Gruppe einteilen. Siehe Permissions.

ip_forward: false

Wenn man diese Funktion auf 'true' stellt, dann wird die wirkliche IP, statt der Proxy-IP an Bukkit weitergeleitet. Ebenfalls wird die wirkliche UUID, statt dem Benutzernamen übergeben. Wir empfehlen diese Einstellung, wenn man einen 'online-mode: true Server' betreibt.

locations.yml

Hier wird gespeichert, wer sich beim Ausloggen auf welchem Server befand, um dort wieder zu joinen, falls force_default_server nicht auf "true" steht.


bukkit.yml

Wichtig: In der bukkit.yml eurer Server muss der Wert bei "connection-throttle" auf "-1" gesetzt werden.


server.properties

In der Datei "server.properties" muss der "online-mode" auf "false" gesetzt werden, da die Abfrage des "online-mode" schon bei BungeeCord stattfindet.
Beachtet den Punkt 3 "Firewall"

Firewall

Zeigt die Einstellungsmöglichkeiten der Firewall bei Gameservern


Die empfohlen Einstellungen gliedern sich in 3 Kategorien. Diese Einstellungen sind wichtig, um seine Server zu sichern!

Die Firewall dient dazu um ein direktes Verbinden auf den Gameserver zu verhindern. Dies ist wichtig, da man die Server hinter BungeeCord im "Online-mode=false" betreiben muss, da die Authentifizierung des Minecraft Accounts direkt bei BungeeCord erfolgt.


BungeeCord und Gameserver

Sollen der BungeeCord Proxy und der Gameserver gleichzeitig gestartet werden muss folgende Einstellung gewählt werden:

  1. Den Haken bei "BungeeCord aktiv" setzen.
  2. "Verbindung nur von diesem BugeeCord erlauben" auswählen.

Hinweis: Bei Aktivierung von BungeeCord wird der Gameserver auf dem Port 25665 gestartet, damit der Port 25565 von BungeeCord verwendet werden kann.

Nur BungeeCord

Um nur BungeeCord zu starten kann folgende Einstellung getätigt werden:

  1. Den Haken bei "BungeeCord aktiv" setzen.
  2. Den Haken bei "Nur BungeeCord starten" setzen.
  3. Die Firewall deaktivieren

Der Gameserver bleibt dann offline. Es ist nur der BungeeCord Proxy gestartet.

Nur Gameserver, der von BungeeCord verwendet werden soll

Um einen Gameserver an das eigene BungeeCord-Netzwerk anzuschließen kann die Firewall aktiviert werden, um ein direktes Verbinden von Spielern zu vermeiden.

  1. Keinen Haken bei "BungeeCord aktiv"
  2. Firewall: "Verbinden nur von folgender IP erlauben" auswählen und in das Eingabefeld die IP von BungeeCord Server, ohne Port, eintragen.

BungeeCord Server Befehle

Befehl Permission Beschreibung
/alert <Nachricht> bungeecord.command.alert Sendet eine Nachricht an alle verbundenen Spieler. Es können auch Farb-Codes (&-Zeichen) verwendet werden.
/bungee / Zeigt die BungeeCord Version an.
/glist bungeecord.command.list Zeigt alle Spieler an.
/greload bungeecord.command.reload Lädt die Konfiguration neu (ähnlich wie /reload bei Bukkit). Es ist jedoch nicht empfohlen diesen Befehl regelmäßig zu verwenden. Zum Neuladen der Konfiguration ist ein Neustart die bessere Variante.
/ip <Spieler> bungeecord.command.ip Zeigt die IP Adresse des Spielers an.
/perms / Zeigt die eigenen Permissions sowie die Gruppenzugehörigkeit an.
/send <Spieler/current/all> <Ziel> bungeecord.command.send Schickt Spieler auf einen Server (<Ziel>). Es können ein bestimmter Spieler (Name), alle Spieler (all), oder alle Spieler des aktuellen Servers (current) ausgewählt werden.
/server [server] bungeecord.command.server Wird der Befehl "/server" ausgeführt werden alle Server angezeigt. Mit "/server servername" wird man auf servername geschickt.
/find [Spieler] bungeecord.command.find Mit diesem Command kannst du nach Spieler suchen, die auf deinen BungeeCord Netzwerk sind. Dieser Command ist Standardgemäß deaktiviert.


Plugins

Eine Übersicht von BungeeCord Plugins ist hier zu finden.

Links