Atlas Server

Aus Nitradopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Atlas-header.jpg
Miete dir jetzt deinen eigenen prepaid ATLAS Server auf nitrado.net


Atlas bietet eine großartige, erweiterbare Welt, was auch bedeutet, dass sich die Server-Infrastruktur von einigen anderen bei Nitrado gehosteten Spielen unterscheidet. Dieser Artikel führt dich durch die Einrichtung deines Servergitters.

Atlas Server Grid

Die Welt von Atlas besteht aus einem Netz von Servern. Jeder Server ist für ein bestimmtes Gebiet verantwortlich, und jedes Gebiet wird typischerweise mehrere Inseln enthalten, die es zu erkunden gilt.

Die Nitrado-Standardkarte hat die Größe 3 mal 3, so dass du 9 Server benötigen würdest, um diesen Bereich abzudecken. Aber: Das musst du nicht! Du kannst frei entscheiden, welche Teile der Karte du mit deinen Servern abdecken und nach und nach erweitern möchtest.

Server-Typen

Jedes Atlas-Grid besteht aus mehreren Servern, die sogar zu verschiedenen Nitrado-Konten gehören können! Bei der Konfiguration deines Atlas-Gitters wirst du auf drei Servertypen stoßen: Hauptserver, Erweiterungsserver und Heimserver.

Hauptserver

Jeder Atlas (das ist eine gemeinsame Spielwelt) benötigt genau einen Hauptserver. Der Spieltitel dieses Nitrado-Servers lautet "Atlas" oder "Atlas (Hauptserver)". Dies ist der Server, auf dem du die Einstellungen des gesamten Grids an einer Stelle anpassen kannst, anstatt auf jeden Server im Grid manuell zuzugreifen.

Expansion Server

Wie der Name schon sagt, erweitern Erweiterungsserver dein Grid mit mehr spielbarem Platz. Der Spieltitel dieser Server lautet "Atlas (Expansion Server)". Standardmäßig erben Expansionsserver alle Einstellungen von ihrem Hauptserver (einschließlich Admin-Passwort, Ernte-Multiplikatoren usw.). Du kannst diese Einstellungen aber auch auf jedem Expansionsserver überschreiben, wenn du Bereiche mit unterschiedlichen Regeln anlegen möchtest.

Home Server

Spieler können die Karte nur in bestimmten Bereichen betreten. Diese Gebiete sind typischerweise Häfen, von denen aus du dich in die Wildnis hinauswagen kannst. Welche Bereiche Heimserver sind, wird durch die Grid-Konfigurationsdatei (siehe unten) definiert. Das bedeutet, dass bei der Zuordnung der Server zu den Grid-Bereichen mindestens einer dieser Bereiche ein "Heimserver" sein muss, damit die Spieler an der Karte teilnehmen können.

Einrichten des Grids

Die Einrichtung des Grids ist ein dreistufiger Prozess:

  1. Erstelle und lade den Grid (ServerGrid.json) oder behalte die Standard 3x3 Karte.
  2. Füge Erweiterungsserver zu deinem Hauptserver hinzu oder beginne mit nur einem einzelnen Hauptserver.
  3. Ordne deine Server den Bereichen im Raster zu.
ServerGrid.json erstellen

Du kannst diesen Abschnitt überspringen, wenn du die Standard 3x3-Karte verwenden möchtest.

Atlas wird mit einem grafischen Rasterbearbeitungsprogramm geliefert. Mit diesem Tool können verschiedene Inseln frei auf der Karte platziert und eine ganz individuelle Welt aufgebaut werden.

Tipp: Auch wenn du klein anfangen möchtest, empfehlen wir dir, gleich zu Beginn eine etwas größere Karte zu erstellen. Dies erleichtert die spätere Erweiterung.

Während der Bearbeitung deiner Konfiguration kannst du diese Werte und Abschnitte ignorieren:

  • WorldAtlasId
  • ip
  • port
  • gamePort
  • seamlessPort
  • DatabaseConnections

Diese Werte werden vom Nitrado-Serversystem beim Serverstart automatisch angepasst. Beim Speichern erstellt der Editor eine Datei namens "ServerGrid.json". Diese Datei enthält die Definition deiner Spielwelt. Benutze auf deinem Atlas-Hauptserver die Schaltfläche "Serverkonfiguration hochladen", um deine Konfiguration hochzuladen.

Warnung: ServerGrid.json ändern

Bitte beachten in diesem Zusammenhang, dass ein nachträglicher Kartenwechsel negative Nebenwirkungen haben kann. Wenn du Inseln bewegst, werden sich die Strukturen und Spieler auf ihnen nicht mit ihnen bewegen. Wenn du eine Insel platzierst, auf der sich gerade ein Schiff befindet, wird dieses Schiff höchstwahrscheinlich gestrandet sein. Wir empfehlen, nur Teile des Gitters zu bearbeiten, die noch nicht abgespielt wurden.

Hinzufügen von Expansionsservern

Du kannst diesen Abschnitt überspringen, wenn du mit einem einzelnen Hauptserver beginnen möchtest.

Der Hauptserver und seine Erweiterungsserver werden nach einem Code gruppiert, der als "Atlas-Code" oder "Atlas Cluster Shared Secret" bezeichnet wird. Du findest diesen Code im Dashboard des Hauptservers. Behandle ihn wie ein Passwort.

Expansionsserver haben in ihrer jeweiligen Weboberfläche eine Einstellung, um den Code einzugeben und sie in das Grid einzubinden. Wenn diese Erweiterungsserver auf eigene Rechnung laufen, gibt es eine noch einfachere Möglichkeit, sie hinzuzufügen: Unten im Abschnitt "Konfigurieren deines Clusters" der Webschnittstelle des Hauptservers finden du eine Liste aller nicht zugeordneten Atlas-Erweiterungsserver auf deinem Konto und kannst sie mit einem einzigen Klick zum Raster hinzufügen.

Warnung: Erweiterung der Server über Rechenzentren hinweg

Bitte beachte, dass es nicht offiziell unterstützt wird, Erweiterungsserver in anderen Rechenzentren als dem Hauptserver zu hosten. Für ein optimales Erlebnis stelle bitte sicher, dass alle Server an einem Nitrado-Standort laufen.

Server dem Raster zuweisen

In der Ansicht "Cluster konfigurieren" kannst du auf die Rasterflächen klicken, um ihnen Server zuzuordnen. Es muss mindestens ein "Heimserver" ausgewählt werden, wie durch das Haussymbol angezeigt. Alle anderen Server im Netz sollten von mindestens einem Heimserver aus erreichbar sein. Sonst wäre es unmöglich, dorthin zu reisen. Serverbereiche, die von einem Heimserver aus nicht erreichbar sind, sind rot markiert.

Wenn es Fehler in der Konfiguration gibt, weist ein Hinweis unter dem Widget zur Gitterbearbeitung auf die notwendigen Schritte hin.

Warnung: Server neu anordnen

Für jeden Spieler im Raster speichert das Raster seinen letzten Server und seine Position. Selbst wenn du über einen beliebigen Heimserver beitrittst, platziert dich das Spiel auf deinem letzten Server.

Das bedeutet auch, dass, wenn ein Spieler auf einem Server war, der jetzt offline ist oder nicht mehr existiert, dieser Spieler nicht mehr in der Lage sein wird, dem Gitter beizutreten. Achte daher sehr vorsichtig darauf, wenn du Server aus dem Netz entfernst.